TV Denzlingen - Abteilung Tischtennis

Update: 19.09.2018

 

Saisonauftakt mit 6:9-Niederlage gegen Grißheim

Zum Auftakt der neuen Landesligasaison begrüßte die 1.Mannschaft den Aufsteiger Borussia Grißheim in Denzlingen. Grißheim erspielte in der abgelaufenen Saison souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga und hat sich zudem für die neue Saison im vorderen Paarkreuz mit Sebastian Wolf (vorher TTV Auggen) verstärkt. Somit war von vornherein mit einer schweren Auftakthürde zu rechnen.
Zu Beginn des Spiels lief es aber sehr gut aus Denzlinger Sicht. M. Frey/A. Fischer gewannen ihr Auftaktdoppel in drei Sätzen und auch G. Weidner/F. Weitkamp siegten nach 5 Durchgängen gegen das generische Spitzendoppel. Lediglich J. Müller/M. Schillinger blieben in ihrer Partie weitgehend chancenlos und unterlagen in drei Sätzen. Bestärkt durch die frühe Führung erhöhten M. Frey in vier umkämpften Sätzen (gegen S. Wolf) und G. Weidner ebenfalls in vier Sätzen (gegen D. Leube) im vorderen Paarkreuz auf 4:1 für Denzlingen. F. Weitkamp setzte noch einen drauf und ließ seinen Gegner F. Wolf beim souveränen Dreisatzerfolg nicht zur Entfaltung kommen.
Doch der Zwischenstand von 5:1 war nur scheinbar eine Vorentscheidung, denn im Anschluss nahm die Partie einen gänzlich anderen Verlauf. Zuerst musste A. Fischer sein Einzel nach einem halben Satz verletzungsbedingt aufgeben. Danach gingen auch die beiden Partien im hinteren Paarkreuz verloren: J. Müller kassierte zusätzlich zu einer durchwachsenen Leistung einige Kantenbälle in entscheidenden Situationen und M. Schillinger konnte einen schnellen 0:2-Satzrückstand nicht mehr umbiegen. Grißheim war also beim 5:4 wieder in Schlagdistanz.
M. Frey blieb auch im zweiten Einzel unbesiegt und konnte zum 6:4 erhöhen, doch dies sollte der letzte Denzlinger Punkt sein. G. Weidner und F. Weitkamp konnten nicht an die Leistungen des ersten Durchgangs anknüpfen und unterlagen ihren Gegnern jeweils in drei Sätzen. A. Fischer spielte zwar sein zweites Einzel, war aber durch die Verletzung zu sehr gehandicapt, so dass auch er ohne Satzgewinn unterlag. J. Müller und M. Schillinger steigerten sich zwar in ihren zweiten Einzeln, trotzdem standen am Ende wiederum zwei unglückliche Niederlagen auf dem Spielbogen.
Damit war die unglückliche 6:9-Niederlage besiegelt und der Saisonauftakt verpatzt. Nach einer kurzen Spielpause steht als nächste schwierige Partie das Auswärtsspiel bei FT 1844 Freiburg III (29.09.) auf dem Spielplan.

Dritte verliert 4:9 in Ottoschwanden

Zum Saisonauftakt mußte der Meister der B-Klasse zum Bezirksklasseabsteiger Ottoschwanden. Leider konnte zu diesem schweren Auswärtsspiel nicht die nominell stärkste Formation aufgeboten werden, mit Lennox und Ralf sprangen aber sehr gute Ersatzleute ein.
Ottoschwanden errang letzte Saison in der Bezirksklasse zwar nur ein Sieg und zwei Remis, sind aber vorne mit Huster und Schneider hervorragend besetzt.
In den Eingangs-Doppeln wollten wir unbedingt mind. eines gewinnen, was durch Lennox und Ralf auch gelang. Vorne hatte ich wie erwartet keine Chance gegen den schnellen Huster, Roland dagegen fand nach verlorenem ersten Satz über sein variables Spiel zunehmend ein gutes Rezept gegen die scharfen, platzierten Topspins von Schneider. Im vierten Satz dann Matchball für Roland bei 11:10. Schneider setzt den Ball auf die Kante. Schade, das wär der Siegpunkt gewesen.
Somit zog Ottoschwanden erstmal auf 4:1 davon. Dirk kam nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel und gewann gegen Schemies. Jürgen Becker hatte gegen den stark aufspielenden Oestreicher nicht wirklich eine Chance, somit 2:5. Hinten spielte Ralf mutig nach vorne und gewann verdient gg Köstel. Lennox zog gegen Bührer im ersten Satz schnell auf 10:1 davon, aber Bührer steigerte sich zunehmend während bei Lennox die Fehlerrate stark zunahm. Über Coaching (-> Bälle mehr auf die Mitte=Umschaltpunkt) fand Lennox dann nach 1:2 Satzrückstand noch aus dem Tief wieder raus und gewann im Fünften zu 6. Damit stand es 4:5. Vorne fand ich kein Rezept gegen das sehr druckvolle Spiel von Schneider, einfach zu schnell für mein Alter. Roland konnte die ersten 2 Sätze noch etwas mithalten gegen Huster, war dann aber im 3. Satz chancenlos. Bei Jürgen entwickelte sich ein wechselvolles Spiel mit Chancen für jeden, er verlor knapp im Fünften gegen Schemies. Dirk gewann den ersten Satz gegen den starken Oestreicher, der aber über sein sicheres sehr druckvolles Spiel dann die nächsten 3 Sätze gewinnen konnte Endstand 4:9.
Fazit: Unsere starken Ersatzleute haben 3 von 4 Punkten erspielt. Wenn wir einigermaßen komplett angetreten wären, wäre sicherlich mehr drin gewesen, da Ottoschwanden nur vorne ein überragendes Paarkreuz haben. Mitte/Hinten sicherlich gute Leute, aber der Unterschied ist schon sehr deutlich. Nächste Woche geht's am Freitag nach Teningen. Mal schauen was wir da ausrichten können.
Ergebnisse
15.09.18 Landesliga Süd 1. Herren TTC Borussia Grißheim6:9
  Kreisklasse C III 5. Herren TTC Nimburg III0:9
  Kreisklasse A II SV Ottoschwanden 3. Herren9:4
18.09.18 Bezirksliga 1. Senioren TTV Auggen6:1
  Bezirksklasse 2. Senioren TTSV Kenzingen II0:6
Überblick
1. Herren:10.10016:90:2
2. Herren:5.00000:00:0
3. Herren:9.10014:90:2
4. Herren:6.00000:00:0
5. Herren:8.10010:90:2
Jungen:6.00000:00:0
1. Senioren:1.11006:12:0
2. Senioren:5.10010:60:2
Die nächsten Termine
Do.20.09.1818:00  BezirksklasseTTC Bad Krozingen Jungen  
Fr.21.09.1820:00 JHBezirksklasse2. Herren TTC Forchheim  
Sa.22.09.1819:00  BezirksklasseTV Herbolzheim 2. Herren  
Di.25.09.1820:00v BezirksklasseTV Britzingen 2. Senioren  
Fr.28.09.1818:30 JHBezirksklasseJungen TTSV Kenzingen III  
  20:15  Kreisklasse A IITuS Teningen II 3. Herren  
Sa.29.09.1815:00  Landesliga SüdFT 1844 Freiburg III 1. Herren  
  18:00 SHKreisklasse C III5. Herren BW Wiehre Frbg. IV  
Di.02.10.1820:00 SHBezirksliga1. Senioren FT 1844 Freiburg  
Sa.13.10.18 - 14.10.18 Jugendrangliste 1. Durchgang