TTC Köndringen - TV Denzlingen III

Kreisklasse A II - 11.01.2019

1Roming, S.1Weber, F.
2Frosch, D.2Becker, J.
3Raschka, T.3Koch, G.
4Jordan, U.4Grimm, A.
5Wiedemann, D.5Janke, R.
6Rill, B.6Day, T.
D1Roming, S./Frosch, D.D1Weber, F./Koch, G.
D2Raschka, T./Rill, B.D2Becker, J./Janke, R.
D3Wiedemann, D./Jordan, U.D3Grimm, A./Day, T.
HeimGastS1S2S3S4S5SätzePunkte
Roming/FroschBecker/Janke4 13 8   3:01:0
Raschka/RillWeber/Koch-7 -8 7 -9  1:30:1
Wiedemann/JordanGrimm/Day9 -9 6 -11-5 2:30:1
Roming, S.Becker, J.9 4 13   3:01:0
Frosch, D.Weber, F.5 8 10   3:01:0
Raschka, T.Grimm, A.8 10 -12-8 3 3:21:0
Jordan, U.Koch, G.6 -7 11 6  3:11:0
Wiedemann, D.Day, T.7 -8 -4 -8  1:30:1
Rill, B.Janke, R.8 4 12   3:01:0
Roming, S.Weber, F.6 11 -109  3:11:0
Frosch, D.Becker, J.6 4 5   3:01:0
Raschka, T.Koch, G.8 4 2   3:01:0
Sieger: TTC Köndringen62:2618:6

Dritte verliert 3:9 in beim Tabellenführer Köndringen I

Auch aufgrund des Doppelspieltages und etlicher angeschlagener Spieler hat Jürgen Becker es trotzdem noch geschafft ohne 5 Stammspieler eine Mannschaft zusammenzukratzen. Wir waren dabei öfters kurz davor nicht anzutreten. Dankenswerterweise haben Andreas Grimm, Ralf Janke und unsere Allzweckwaffe Tim Day zugesagt.
Wir spielten somit: Freddy, Jürgen, Gernot, Andreas, Ralf und Tim Den Tabellenführer Köndringen I erwarteten wir eigentlich in Bestbesetzung, aber Nr. 2,4 und 6 fehlten (die beiden Bärs und Dages) , d.h. mit einigermaßen kompletter Aufstellung hätten wir sie besiegen können! Im zusammengewürfelten Doppelroulett gewannen D1 Gernot/ich und D3 Andreas/Ralf die Auftaktdoppel. Im ersten Spiel gg Frosch hatte ich nur im 3. Satz etwas die Chance, der "Junge" ist immer noch einfach zu schnell und mit der Vorhand bombensicher. Jürgen gelang es die Köndringer Nr.1 Roming immer wieder vor Probleme zu stellen, mußte ihm dann aber gratulieren. Im 2. Durchgang lief es besser für mich gg Roming. Nach verlorenem ersten Satz führte ich im 2. schon 10:5 und krieg das nicht heim. Unglaublich. Den 3. Satz gewinne ich deutlich, im 4. Satz geht's hin und her mit zum Teil hochklassigen Ballwechseln, ich verliere auch mit Netzroller 10:12. Ärgerlich. Das wär wirklich drin gewesen. Jürgen hat gg Frosch, so wie ich auch kaum eine Chance. Mitte konnte Gernot nicht an seine tolle Form von den Vereinsmeisterschaften anknüpfen, war zusätzlich durch ein seit Sonntag geschwollenes Knie stark gehandicapt. Andreas Grimm spielte unbekümmert z.T. tolle Bälle gegen starke Gegner. Beide Spiele wären theoretisch drin gewesen. Hinten hatten es Tim und Ralf mit unbequemen, sicher spielenden Gegnern zu tun. Tim schafft es dabei doch noch das Ruder rumzureißen und damit das einzige Einzel für uns zu gewinnen.
Viele Spiele waren knapp und hätten auch für uns ausgehen können.